Mondjahr 2020

Mondjahr 2020

Das Jahr 2020 ein Mondjahr

Das Jahr steht unter dem Einfluss des Mondes

 Der Mond gehört zum Element Wasser und ist ein kardinales Zeichen. Kardinale Zeichen möchten etwas bewegen, sie ergreifen die Initiative, entweder werden die Kardinalen selbst aktiv, oder Sie reagieren auf Reize, die von außen auf Sie zukommen. Diese Aktivität zeigt sich beim Krebs eher innerlich und emotional.

In einem Mondjahr können die eigenen Verletzungen und Gefühle in den Vordergrund treten.

Wofür steht der Mond noch?

  • Für Mutter, Kinder, Kindheit, Gefühle, Träume, Tiefe, Intuition, Weiblichkeit, Fruchtbarkeit, Weichheit, Heim, zu Hause, familiäres Erbe, Familie und Herkunft.
  • Auch für Emotionen, Emotionalität, verletzt sein, Rückzug, miteinander, Liebe, eingeschnappt sein, Gefühle, Bedürfnisse, spüren, fühlen, Launen, Unberechenbarkeit, Teilen, Fürsorge, sich kümmern, leicht verletzt sein, sensibel, feinfühlig, empfänglich sein, sich ausgeschlossen fühlen, alleine, einsam, teilen mit Anderen, Versöhnung, liebevoller Umgang, sich um sich selbst und um andere kümmern.

Mond ist Wasser, welches versickert, nährt und wachsen lässt, aber auch verschlammt und überflutet.
Der Mond ist die Mutter, die sich emotional um die Nachkommen sorgt und für das seelische und emotionale Wohl zuständig ist.

Mondjahr und unsere Gefühle

Wir spüren im Mondjahr eventuell alle möglichen negativen Gefühle, die noch aufgearbeitet werden wollen. Die natürliche Art Gefühle zu leben, ist diese Gefühle einfach zu fühlen und auszudrücken.

Normalerweise haben wir genau damit unsere Probleme. Wir können unsere Gefühle nicht spüren und nicht ausdrücken. Wir sind eher darauf bedacht, keine Schwäche zu zeigen. Gefühle werden oft als Schwäche empfunden.
Dieses Jahr lautet das Motto: es wird mehr gefühlt als gedacht.

Mond-Themen die uns beschäftigen könnten:
  • Emotionaler Stress und die Auswirkungen auf den Körper
  • Das Miteinander, Füreinander, zusammen leben, Familie und damit auch die Gemeinschaft, unsere große Familie
  • Mutter sein und Mütterlichkeit
  • Kinderarbeit
  • Der Zusammenhang zwischen Körper und Emotionen.

Wir sind aufgerufen, unsere Kinder zu begreifen und zu erkennen. Sie sind authentisch, einfach, unschuldig, ehrlich und zu beschützen.

Wasser bedeutet auch Regen, Nebel, Wasserfall, feucht und nass.

Das Leben, das Handeln und das Empfinden werden emotionaler.
Für den Einzelnen spielt der eigene Mond im Horoskop eine wesentliche Rolle. Wo in Deinem Horoskop steht Dein Mond, in welchem Haus mit welchen Planeten steht er in welcher Verbindung?

Hier ein Beispiel: Der Mond in unserem Horoskop

Das werden die Themen sein, die in diesem Jahr für Dich spürbar sind.
Manche Menschen sind mit Ihren Gefühlen im Einklang, andere werden mit Ihrer Einsamkeit, Ihrem Mutterthema oder mit Ihrem emotionalen Familienerbe konfrontiert.

Wir können an unseren Themen arbeiten und uns in Richtung erwachsen werden weiterentwickeln.

Mondjahr politisch betrachtet

Politisch und privat kann eine Menge passieren, meist spielen verletzte Gefühle eine Rolle, wie „ich bin beleidigt und eingeschnappt.“

Viel vom Element Wasser ist möglich. Wasser kann alles wegschwemmen und  vom Alten befreien. Auch das Positive des Mondes kann wachsen, ein Gefühl für mehr Miteinander, ein Zusammenstehen, Verzeihen, ein Gefühl, dass wir eine Menschheit und eine große Familie sind.

Sind Staatsmänner oder Männer beleidigt, kann viel Negatives passieren. Es ist aber auch eine Weiterentwicklung möglich, wie weicher zu werden und mehr Gefühle zuzulassen.
Man weiß nie, in welche Richtung sich die Dinge entwickeln. Das Verhalten  Gefühle zu verstecken und so zu tun, als ob man sehr stark ist, ist weit verbreitet.

Das normale Verhalten unserer Gesellschaft, wenn es um Gefühle geht, lautet meist,  Bauch und Gefühle weg-trainieren. Sich nicht verletzlich zeigen, nicht zeigen wie weh es tut.

Was können wir tun

Wenn nun viele Menschen anfangen konstruktiv mit Ihren Gefühlen umzugehen, wird das Wellen schlagen und zu einer Veränderung führen.

Was bedeutet uns Liebe, Wärme und Fürsorge, welchen Stellenwert haben Sie neben unseren materiellen Werten?

Inwieweit kann die Welt Gefühle annehmen und spüren? Werden unsere Gefühle unterdrückt und verneint? Beschützen wir unsere Kinder? Was gehört zu einer Welt, in der wir Gefühle leben? Negative Gefühle entstehen durch Unterdrückung. Welche Unterdrückungen lösen welches Verhalten und welche Gefühle aus?

Fazit für das Mondjahr

Zusammenfassend würde ich das Jahr als Ausarbeitung einer neuen Struktur, mit neuen Ansätzen und neuen Sichtweisen beschreiben. Angefangen hat ein Teil dieser Entwicklung vor 20 Jahren im Stier und der Stier steht für Werte, für Körper, für Nahrung und für Ressourcen usw.

Dieser Zyklus endet nun, um dann in einen neuen Zyklus überzugehen. Dieses Mal findet die Konjunktion der Planeten im Wassermann statt: Technik, Gemeinschaft, Erneuerungen, Visionen, Revolution und Veränderung.
Das ganze Jahr wird gefeilt, verändert und gestritten. Die Konstellationen wirken auf mich konstruktiv und auch innovativ. Da dieses Jahr unter dem Einfluss des Mondes steht, wird es auch emotional und man wird sich auf seine Wurzeln besinnen.

Wird sich die Menschen launisch und verletzt verhalten oder menschlich und verbindend.
Wir werden es erleben.
Aus der Tiefe des Seins möchte der Mensch in einer großen Familie leben und die Ressourcen auf Alle gerecht verteilen.

Das Wetter im Mondjahr:  Mehr feucht als trocken und mehr warm als kalt.

Nach dem Mondjahr kommt das Saturnjahr, nach den Emotionen braucht es wieder Regeln und Strukturen.

Ähnliche Artikel

Weitere Beiträge

Menü
libero. ut sem, Lorem ut quis, mattis libero